Auch in St. Augustin gelingt ein Sieg

TV Refrath verschafft sich etwas Luft in Liga Eins
22. November 2021
Neue Coronaregelen
26. November 2021

Auch in St. Augustin gelingt ein Sieg

„Ein Spiel auf Augenhöhe“ prognostizierten die beiden Kapitäne Thomas Herr und Jakob Eberhardt bei der Begrüßung. Etwas glücklicher waren nach dem Spiel die Gäste aus Refrath, welche die Halle als 6:4 Sieger verlassen durften.

Bereits in den Doppeln erarbeiten sich die Refrather einen entscheidenden Vorteil: Marcus Steinfeld und Christian Wipper fügten Sarun Yingyuenyong und Thomas Herr die erste Doppelniederlage der Saison zu und Jakob Eberhardt und Emilo Schulz gewannen überraschend deutlich gegen Marco Stefanidis und Christian Hinrichs. „In den Doppeln haben wir in den letzten zwei Spielen sehr gut gespielt“, lobte Jakob Eberhardt seine Mannschaft, „und bei unserem Spielsystem ist eine 2:0 Führung natürlich sehr vorteilhaft“.

In den Einzeln lief es zunächst wie erwartet: Marcus Steinfeld siegte gegen Stefanidis und Jakob Eberhardt unterlag Yingyuenyong, Zwischenstand 3:1 für den TV Refrath.

Im unteren Paarkreuz waren die Ergebnisse in der ersten Runde eher überraschend: Ein großartig aufspielender Emilo Schulz siegte gegen Thomas Herr, während ein unzufriedener Christian Wipper deutlich gegen gegen Hinrichs unterlag. „Besonders Emilos Leistung hatten wir in dieser Form nicht auf dem Schirm – das war schon richtig gut“, lobte Jakob Eberhardt seinen jungen Teamkollegen.

Im oberen Paarkreuz zeigte Marcus Steinfeld auch in diesem Spiel, dass seine Verfassung von Woche zu Woche besser wird. Gegen den vermeintlich besten Spieler der Oberliga Yingyuenyong spielte er absolut auf Augenhöhe und unterlag knapp mit 2:3 in den Sätzen. Als dann auch noch Jakob Eberhardt gegen Stefanidis knapp mit 2:3 verlor, war das Momentum eher auf Seiten der Gastgeber. „Beim Spielstand von 4:4 sind Emilo und Christian mit einer unglaublich großen Überzeugung in die Box gegangenen und haben das Spiel dann auch zu unseren Gunsten gedreht“, so Eberhardt.

Christian Wipper siegte mit 3:1 gegen Herr und Emilo Schulz mit 3:1 gegen Hinrichs. „Insgesamt war es ein wunderbares Mannschaftsergebnis mit einem herausragenden Emilo Schulz, der aus meiner Sicht sein bisher bestes Spiel für den TVR absolviert hat“, lobte Eberhardt den Youngster.

Das nächste Spiel findet am 05.12.2021 in Holzbüttgen statt. „Die Mannschaft aus Holzbüttgen ist absolut unterbewertet in der Tabelle und wir erwarten wieder ein Spiel auf Augenhöhe“, blickt Jakob Eberhardt voraus.

Die Oberligareserve ist weiterhin an der Spitze der Verbandsliga und bleibt nach dem 9:0 gegen den SSF Bonn ohne Verlustpunkt. Kapitän Fabian Wahl lobte einmal mehr „die geschlossene Mannschaftsleistung“. Am letzten Spieltagswochenende spielt der TVR am 04.12.2021 gegen Heiligenhaus und am 05.12.2021 bei der TuRa Oberdrees.

In der Bezirksklasse ist dem TV Refrath IV ein Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelungen: Gegen Phönix Biesfeld wurde am vergangenen Freitag knapp mit 9:6 gewonnen.

Die fünfte Mannschaft des TV Refrath liefert sich in der 1. Kreisklasse ein Kopf an Kopf Rennen mit der DJK Ommberborn-Sand. Derzeit liegt der TVR auf Tabellenplatz 2, nach dem 9:3 Erfolg in Bärbroich sind die beiden Mannschaften allerdings punktgleich.

Die Ergebnisse im Jugendbereich:

NRW Liga: TV Refrath – Erftstadt 8:1

Jungen 18 Bezirksklasse: TV Refrath – Uedorf 2:8

Jungen 15 Bezirksliga: TV Refrath – ASV St. Augustin 8:0

Foto: Jörg Fuhrmann

Probetraining